Shuttle-Modellregion Oberfranken Logo

BETEILIGTE PARTNER

 
 

Das Projektkonsortium umfasst zehn Partner. Während die Städte Stadt Hof und Stadt Rehau sowie die Landkreise Landkreis Hof und Landkreis Kronach die Fahrrouten auswählen und vorbereiten, verantworten die Partner DB Regio Bus (mit den Töchtern RBO in Hof und OVF in Kronach) und REHAU AG + Co. den Fahrgastbetrieb. Valeo befasst sich vor allem mit der technischen Weiterentwicklung insbesondere im Bereich der Fahrzeugsensorik. Darüber hinaus sind die Hochschulen Hochschule Hof und Hochschule Coburg sowie die Technische Universität Chemnitz intensiv mit Forschungs- und Entwicklungsaufgaben im Projektkontext befasst. Koordiniert wird SMO durch den Konsortialführer Valeo in Kronach, unterstützt durch die Berliner Mobilitätsberatung Nuts One. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert.

Shuttle-Modellregion Oberfranken Logo Bundesministerium
SMO Partner Valeo

VALEO SCHALTER & SENSOREN GmbH

 
 

Valeo ist Automobilzulieferer und Partner aller Automobilhersteller weltweit. Als Technologieunternehmen schlägt Valeo innovative Produkte und Systeme vor, die zur Reduzierung der CO2-Emissionen und zu mehr Sicherheit auf den Straßen beitragen. Valeo ist mit einem Marktanteil von rund 20% weltweit führend bei Fahrerassistenzsystemen. Valeo hat sich als weltweit führender Anbieter von Fahrassistenzsensoren etabliert, die eine fein abgestimmte Wahrnehmung der Fahrzeugumgebung ermöglichen. Es verfügt auch über das bisher umfangreichste Sensor Portfolio des Marktes (einschließlich LiDARs, Kameras, Radargeräte und Ultraschallsensoren). Die weltweit ersten Demonstrationsfahrten von Valeo mit autonomen Fahrzeugen umfassen 24 Stunden auf der Pariser Gürtelstraße und Straßenfahrten in ganz Europa, den Vereinigten Staaten und Japan. Valeo hat 190 Werke, 20 Forschungszentren, 43 Entwicklungszentren und 15 Vertriebsplattformen und beschäftigte am 30. Juni 2020 102.400 Mitarbeiter in 33 Ländern weltweit.

SMO Partner Stadt Hof

STADT HOF

 
 

Das Oberzentrum Stadt Hof mit 47.000 Einwohnern liegt im Norden Bayerns und versorgt mit ihren Einrichtungen und mit ihrem Einzelhandel einen großen Einzugsbereich. Hof ist heute ein moderner Wirtschaftsstandort mit den Kompetenzfeldern Logistik/Logistik-IT, Wasser und Umwelt und neue Werkstoffe/Automobilzulieferung. Gerade im Bereich Logistiktechnologie und Verkehr ist Hof führend. Parallel zu SMO läuft das Forschungsprojekt MobiDig mit dem Ziel, die Mobilität im ländlichen Raum wirtschaftlicher, attraktiver und umweltfreundlicher zu gestalten sowie den digitalen Standort Deutschland durch neue Lösungen für die Datennutzung zu stärken. Im Vorhaben wird der Einsatz digitaler Datenressourcen für ein innovatives, umfassendes Mobilitätsmodell am Beispielfall der Region Hochfranken konzeptionell entwickelt, experimentell getestet und evaluiert. Zudem erprobt am Flughafen Hof-Plauen die BMW AG innovative Parkassistenzsysteme.

Die Stadt Hof ist Eigentümerin der Shuttles, die von der RBO betrieben werden. Sie ist zuständig für die entsprechende Ausrüstung der Strecke und betreibt mit den anderen Gebietskörperschaften das Leitwartenbüro in der Ludwigstraße 75 in Hof. Die Stadt Hof ist an nahezu allen Arbeitspaketen des Forschungsprojektes vor Ort beteiligt.

SMO Partner Landkreis Hof

LANDKREIS HOF

 
 

Der Landkreis Hof ist ein schönes Stück Heimat. Zu ihm gehören 27 Städte und Gemeinden mit mehr als 95.000 Einwohnern. Mehr als 6000 Unternehmen haben 35.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Die Weiterentwicklung des öffentlichen Nahverkehrs wird im Landkreis kontinuierlich vorangetrieben. Neben dem Innovationsprojekt “Hofer LandBus”, einem bedarfsgesteuerten Angebot mit Zusammenführung von Fahrgästen, beteiligt sich der Landkreis am Forschungsthema SMO, um die Grundlagen einer zukunftsfähigen Mobilität im ländlichen Raum mit zu entwickeln und sich dadurch auf den ÖPNV von morgen und übermorgen vorzubereiten.

SMO Partner Stadt Rehau

STADT REHAU

 
 

Rehau ist eine moderne Stadt mit knapp 9.500 Einwohnern. Eine breit aufgestellte Industrie, Handel und Handwerk bieten vielfältige und sichere Arbeitsplätze in zukunftsweisenden Berufen. Darüber hinaus garantiert die umfassende Palette an Einrichtungen und Veranstaltungen im sportlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Bereich attraktive Wohn- und Lebensqualität. Mit der Teilnahme an der Shuttle-Modellregion wird die Stadt Rehau im Landkreis Hof ihrem Slogan „Modellstadt“ ein weiteres Mal gerecht. Was mit dem „Hofer LandBus“ begonnen hat, wird mit dem Bereich Autonomes Fahren weitergeführt. In der Stadt soll die vorhandene Infrastruktur für den autonomen Verkehr ertüchtigt werden und neue Formen des Öffentlichen Personennahverkehrs erprobt werden.

SMO Partner Landkreis Kronach

LANDKREIS KRONACH

 
 

Der Landkreis Kronach im Naturpark Frankenwald zählt 67.000 Einwohner, die in 18 Städten, Märkten und Gemeinden leben. Die Kreisstadt Kronach hat 17.000 Einwohner und besitzt einen mittelzentralen Einzugs- und Versorgungsbereich. Kronach, Geburtsstadt Lucas Cranach des Älteren und Sitz der Festung Rosenberg sowie der Frankenwald sind bayernweit und darüber hinaus bekannt als beliebtes Ausflugs- und Urlaubsgebiet.

Für die hier lebenden und arbeitenden Menschen ist die Region jedoch in erster Linie ein Wirtschaftsraum, ein ausgeprägter Industrie- und Produktionsstandort mit langer Tradition. Die Kompetenzen der Wirtschaft und der Beschäftigten werden mit Blick auf die „Werkstoffregion Oberfranken“ im Landkreis Kronach besonders deutlich. Sie reichen von der traditionsreichen Behälterglas-Herstellung über die weit verbreitete Kunststoffverarbeitung, die Metallverarbeitung und den Maschinenbau bis zur Herstellung elektronischer Komponenten. Darunter sind viele Betriebe als Automobilzulieferer tätig, wie etwa ein Zweigbetrieb des französischen Valeo-Konzerns in Kronach-Neuses. Hier ist auch die Valeo-Tochter für Schalter und Sensoren ansässig, die auf dem Gebiet des „Autonomen Fahrens“ forscht und entwickelt. Zusammen mit dem in 2021 von der Hochschule Coburg am Campus Kronach angebotenen Master-Studiengang „Autonomes Fahren“ wird diese zukunftsweisende Kompetenz am Standort und in der Region weiter ausgebaut. 

Hier klicken, um weitere Informationen zum Studiengang "Autonomes Fahren" zu erhalten.

SMO Partner DB Regio Bus

DB REGIO BUS

 
 
Die DB Regio AG (vertreten durch die RBO Regionalbus Ostbayern GmbH) ist deutscher Marktführer im öffentlichen Personennahverkehr mit Eisenbahnen und Bussen. Neben öffentlichen Auftraggebern (Kommunen und Bundesländer) bietet die DB Regio AG auch Mobilitätsdienstleistungen für Unternehmen an. Als Holding von rund 40 Busgesellschaften verfügt die DB Regio AG über schlagkräftige, regional verwurzelte Organisationen, die Planungs- und Verkehrsleistungen in allen Regionen der Republik durchführen.

Unter der Bezeichnung DB Regio Bus, Region Bayern sind mehrere Gesellschaften in Bayern zusammengefasst. Neben dem originären Liniengeschäft werden in der Abteilung Innovative Verkehrskonzepte auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmte Mobilitätskonzepte erarbeitet. Neben der Erbringung von Mobilitätsdienstleistungen im Tagesgeschäft oder dem Betrieb virtueller Plattformen als Kundenschnittstelle nimmt auch die Konzeptionierung innovativer, zukunftsfähiger Mobilitätskonzepte eine immer wichtigere Rolle ein. Als Betreiber des ersten hochautomatisierten Busses im öffentlichen Verkehr in Deutschland (Bad Birnbach) kann die Schwestergesellschaft RBO Regionalbus Ostbayern GmbH zudem bereits auf einen breiten Erfahrungsschatz im Einsatz innovativer Verkehrsmittel zurückgreifen und weist somit eine besondere Expertise im Bereich des hochautomatisierten Fahrens im ÖPNV auf.
SMO Partner Rehau AG und Co

REHAU AG + Co

 
 

Die REHAU Gruppe ist ein Polymerspezialist mit einem Jahresumsatz von rund 3,3 Milliarden Euro. Ein unabhängiges und stabiles Unternehmen in Familienbesitz. Zirka 20.000 Mitarbeiter sind weltweit für das Unternehmen an über 170 Standorten tätig. Europaweit arbeiten rund 12.000 Mitarbeiter für REHAU, davon alleine 8.000 in Deutschland. REHAU stellt Lösungen für die Bereiche Bau, Automotive und Industrie her. Seit über 70 Jahren arbeitet REHAU daran, Kunststoffprodukte noch leichter, komfortabler, sicherer und effizienter zu machen und beliefert mit innovativen Produkten Länder auf der ganzen Welt.

SMO Partner Hochschule Hof

HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN HOF

 
 

Die Hochschule Hof unterstützt das Projekt mit den Forschungsgruppen "Empirical Research and User Experience (ERUX)" und "Multimediale Informationssysteme". Die Kompetenzen werden genutzt, um ein Konzept für ein anwenderfreundliches Informations- und Buchungssystem für die Einbeziehung selbstfahrender Shuttles als Teil der ÖPNV zu entwickeln. Zudem steht die Analyse der Interaktion zwischen selbstfahrenden Shuttles, Passanten und Fahrgästen im Fokus der Arbeiten. Eine besondere Herausforderung ist es hierbei, Vertrauen zu selbstfahrenden Shuttles aufzubauen, indem die Berechenbarkeit ihres Verhaltens durch Anpassungen entsprechender Interaktionselemente sowie Fahrzeugkomponenten verbessert wird. Weiterhin wird die Hochschule die Entwicklung des Konzepts für die Absicherung zwischen Leitstelle und Fahrzeug begleiten und hier insbesondere das Konzept prüfen und kommentieren.

SMO Partner Hochschule Coburg

HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN COBURG

 
 

Die Hochschule Coburg ist am Projekt mit den Professuren „Vernetzte Mobilität“ und „Automobilinformatik“ beteiligt. Die Professuren bringen über die Aufgaben des Teilvorhabens ihre Kompetenzen der sozialwissenschaftlichen Mobilitätsforschung und kommunalen Verkehrsplanung (Prof. Wilde) ein sowie der Qualitätssicherung und Funktionalen Sicherheit (Prof. Reißing). Die bearbeiteten Fragestellungen befassen sich dementsprechend mit der Nutzerakzeptanz, den Auswirkungen auf das Verkehrssystem, der Mensch-Maschine Interaktion sowie der funktionalen Sicherheit, der Überwachung des laufenden Betriebes als auch dem Management von Störfällen.

SMO Partner TU Chemnitz

TECHNISCHE UNIVERSITÄT CHEMNITZ

 
 

Die Technische Universität Chemnitz ist im Projekt durch die Professur für Nachrichtentechnik beteiligt. Die zentrale Forschungsaufgabe der Professur im Projekt ist eine verbesserte Fahrzeug-Umfeld-Wahrnehmung durch die Vernetzung mit anderen Shuttles und der Infrastruktur. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dezentralem Maschinellen Lernen, das zu einem besseren Verständnis der Shuttles für das Verkehrsgeschehen beiträgt. Dabei sollen die KI-Systeme in den Fahrzeugen in Zukunft durch gewonnene Erfahrungen robuster werden und erworbenes Wissen auch mit anderen Shuttles teilen. Weiterhin ist die Professur an der Integration von V2X (Vehicle-to-Everything) Technologie in die Shuttles beteiligt, die eine standardisierte Kommunikation mit anderen Fahrzeugen und der Infrastruktur ermöglicht. Auf diesem Weg können die Shuttles Umfeld-Informationen empfangen, die über die eigene Sensorik nicht erfassbar sind.

SMO Partner Nuts One

NUTS ONE GmbH

 
 

Nuts One ist im Unterauftrag aller Projektpartner tätig und versteht sich als Labor für neue Mobilität mit den Schwerpunkten Mobilitätsforschung/-konzeption, Wasserstoffmobilität und automatisierte Shuttles. Die Mobilitätsexperten besitzen durch verschiedenste Projekte langjährige Erfahrung mit der Technologie der automatisierten Shuttles. Nuts One unterstützt Valeo bei der Koordination des Projektes und alle Partner hinsichtlich des Shuttle-Betriebs.